Saisoneröffnung 2021 und 1. Fortbildung 2021-2022 10.-14./15.11.2021

Nach einem Jahr „Corona“-Pause fand dieses Jahr wieder eine Saisoneröffnung für Fortbilder und Gäste am Pitztaler Gletscher statt. Wir waren, wie schon so oft, im Hotel Möderle untergebracht und wurden herzlich bewirtet und bestens verpflegt. Wenige Tage vor unserer Anreise wurden in Österreich die Corona Regeln für Hotels verschärft, nur noch Geimpfte und Genesene durften übernachten. Da alle Teilnehmer diese Bedingungen erfüllten, war dies kein Problem für uns. Für das Skigebiet und den Gondeln galt 3G und FFP2 Maskenpflicht. Ob und wie 3G überprüft wurde haben wir leider nicht mitbekommen, auch die Kontrolle der Maskenpflicht hätten teilweise strenger sein können. Letztlich liegt es aber an uns die Regeln zu beachten und uns zu schützen. Nur so haben wir eine Chance dieses Jahr wieder ein Skisaison erleben zu dürfen.
Von Anfang an war die Stimmung in der Gruppe sehr gut. Die Freude unseren Lieblingssport wieder ausüben zu dürfen war riesig. Das Wetter hätte nicht besser sein können, herrlicher Sonnenschein milde Temperaturen und etwas Neuschnee am letzten Tag. So wünscht man sich das nach einer so langen Pause 😊 😊.
Wie immer hatte Frank Test Ski aus der neuen Skisaison dabei und wer wollte, konnte sich einen praktischen Eindruck von den neuen Modellen verschaffen. Herzlichen Dank Frank.
Das Lehrteam hatte für die Fortbilder ein interessantes Programm zusammengestellt und perfekt vorbereitet. Auf der Piste ging es um „Team Based Learning, verschiedene Fehlerbilder, koordinative Fähigkeiten, hochwertiges Kurvenfahren und Schonskilauf. Da alle Fortbilder sehr gut mitgearbeitet haben, blieb auch Zeit für die eine oder andere freie Abfahrt. Abends gab es verschiedene Themen, Bernd und Reiner berichteten über die Veränderungen die in den beiden Verbänden RTB und WTB im vergangenen Jahr stattgefunden haben. Hier ist das neue Präsidium im RTB hervorzuheben. Ein dringender Appell nach Nachwuchs Ausschau zu halten ging an alle.
Auch die (normalen) Skifahrer freuten sich über den Schneekontakt nach 2 Jahren. Nach ein paar Eingewöhnungsschwüngen wurden alle Pisten abgefahren und dann wieder am Fahrstil mit kleinen und großen Schwüngen gefeilt, die Test Ski probiert und bewertet.
Einen Nachmittag wurden wir am Fuße der Gletscherbahn mit Grillwürsten und Getränken begrüßt. Es gab so viele Würstchen, dass wir diese zum Schluss an andere Skifahrer verteilt haben. Als Dankeschön brachte eine Polnische Gruppe eine Flasche Schnaps mit, echte Völkerverständigung.
Am dritten Abend überraschte uns das Lehrteam zum Abendessen in Verkleidung. Nach dem Essen hatte wir nun etwas Zeit uns für die Motoparty „70er Jahre“ herzurichten. Kreativität und Spontanität waren gefragt. Rettungsdecken, Warnwesten, Schlafanzughosen, Shorts, Bademäntel und Gürtel…… alles kam zum Einsatz. Es wurde ein buntes, lustiges und ausgelassenes Fest.
Am Sonntagmittag, als alle zum Abschluss auf der großen Terrasse am Gletscher standen, fiel die Kritik in jeder Hinsicht positiv aus. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.
Petra Schüller

Add Your Comment